*
Menu
Menu

Über uns

Eine Festanstellung am Münchener Nationaltheater aufgeben, um ein Puppentheater aufzubauen? 
 
1991 setzten der damals 35-jährige Marionettenfanatiker Stefan Beyrer und seine Frau Silvia alles auf eine Karte. Und -haben Erfolg!
Mit etwa zweihundert Vorstellungen und jährlich einer neuen Inszenierung hat sich das mobile Klick-Klack-Theater längst in die Zuschauerherzen aller Altersstufen gespielt.

Mitglied des Verbandes Deutscher Puppentheater seit 1992, hat es sich das Klick-Klack-Theater zur allerersten Aufgabe gemacht, unterhaltsames Theater für Kinder und Erwachsene zu schaffen, das gleichzeitig Puppenspielkunst auf höchsten Niveau bietet. Weitere Infos :
www.vdp-ev.de

Mit zwölf begann der Münchner Stefan Beyrer seine Profikarriere als Puppenspieler und -bauer.
Als jüngstes Mitglied des Münchner Marionettentheaters begann seine "Sucht", Marionetten unter seinen Fingern lebendig werden zu lassen.

Das nötige Handwerkszeug zum Figurenbau hat er sich zudem durch eine Ausbildung zum Holzbildhauer an der renommierten Oberammergauer Schnitzschule erworben. 

Stefan und Silvia Beyrer mit Puppen Danach perfektionierte er seine Fähigkeiten in den Werkstätten der Bayrischen Staatsoper.

Professionelle Weiterbildungen und Kurse entfachen seine Leidenschaft für verschiedene Techniken und Bauweisen immer wieder aufs Neue.

Klar, dass die gebürtige Mühldorferin Silvia Beyrer vom selben Virus ergriffen ist!

Ein Leben ohne Marionetten, Stock -. Stab- und Flachfiguren ist für sie überhaupt nicht denkbar. Ihre Ausbildung hat sie direkt durch ihren Mann Stefan erfahren und Stefan durch Silvia seine perfekte Ergänzung.

Silvia verfügt neben ihrem künstlerischen Talent außerdem über eine bemerkenswerte belastbare Organisationsfähigkeit und ist das wirtschaftliche Rückgrat des Theaters.


PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
bottom-link
     Impressum     Newsletter     Sitemap           ©  Graphik und Design: Ingenieurbüro Englbrecht    
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail